Weitergehen und hinter sich lassen - Teil 1 - Dr. Joe Dispenza
14 Tage Rückgaberecht E-Mail Service Persönlicher Telefonservice: +49 (0) 8031 230670 Sicherer Zahlungsverkehr Login

„Doch wenn du es schaffst, die emotionalen Brandmale bestimmter Lebensumstände und Ereignisse loszuwerden, dann erwacht die Seele wie die Lotusblüte, die bei Sonnenlicht erwacht und aufblüht, und kommt der Quelle näher.“ – Dr. Joe Dispenza

Teil I: Weitergehen

Irgendwann im Leben machen wir alle unweigerlich traumatische Erfahrungen, erleben Niederlagen und den Verlust von wichtigen Menschen. Dadurch werden wir sehr unsanft geweckt und das Fundament, auf dem wir, wie wir dachten, unsere Zukunft aufbauten, zerfällt unter unseren Füßen. An einem Tag meinst du, du lebst in deinem Traum, am nächsten entdeckst du, dass es der falsche Traum ist – und tust alles dafür, dass es doch noch klappt damit. Wenn du so etwas Schmerzvolles erleidest, hast du zwei Wahlmöglichkeiten:

  1. Du kannst dich von den schwierigen Emotionen, die so viel Ungleichgewicht und Unbehagen erzeugen, in die Knie zwingen lassen, in eine unbewusste Haltung gehen, alles, was du gelernt hast, vergessen und/oder automatisch auf all die alten Programmierungen umschalten, die du eigentlich deiner Meinung nach hinter dir gelassen hast.
  2. Oder du stehst auf, klopfst dir den Staub ab, schaust dir an, was du gelernt hast, entscheidest, was bei deiner nächsten Schöpfung anders sein soll, fängst noch einmal von vorne an, wendest diese Lektionen auf dein Leben an und schaust, was passiert.

Die erste Option, für die sich viele Menschen entscheiden, führt dazu, dass wir in einer Gedankenschleife feststecken, die den Emotionen entspricht, nach denen wir leben. Dadurch leiden wir auch weiterhin unter alten, vertrauten emotionalen Zuständen – die von uns aufrecht erhalten werden, indem wir über unseren Schmerz, unsere Probleme, unseren Verlust und all die Leute und Dinge reden, die uns in der Vergangenheit Leid zugefügt haben. Menschen, die in dieser Verfassung steckenbleiben und nicht über ihre Emotionen aus der Vergangenheit hinaus gelangen, suchen nach irgendetwas im Außen, mit dem sie ihren Schmerz und ihr Leiden loswerden können.

Doch Heilung muss im Innern geschehen –es müssen die alten Muster erinnerter Gedanken, Verhaltensweisen und Gefühle geheilt werden – und deshalb müssen wir an diesem Punkt aufstehen und sagen: Also gut, das war’s wohl nicht. Ich hatte einfach eine Erfahrung, und genau darum geht es ja im Leben. Jetzt muss ich mich daran machen, ein neues Ich zu kreieren, und dazu muss ich die Emotionen der Vergangenheit überwinden, denn wenn ich das nicht tue, erzeuge ich immer wieder dieselben Erfahrungen. Das machen viele Menschen ihr ja tatsächlich Leben lang – sie leben im emotionalen Schmerz ihrer Traumata – denn so können sie jemand anderem oder etwas anderem die Schuld daran geben anstatt die Verantwortung für das, was sie geschaffen haben, zu übernehmen.

Alle Menschen erleben Schicksalsschläge und schwierige Zeiten – keiner von uns erhält sozusagen einen Freibrief. Und was uns Menschen betrifft – wenn man einmal darauf achtet, dann erkennt man: Es sind die Schicksalsschläge, die unseren Charakter formen, Verständnis und Mitgefühl erzeugen. Doch wenn du es schaffst, die emotionalen Brandmale bestimmter Lebensumstände und Ereignisse loszuwerden, dann erwacht die Seele wie die Lotusblüte, die bei Sonnenlicht erwacht und aufblüht, und kommt der Quelle näher.

Wenn dir so etwas im Leben passiert, dann nimm dir doch einen Moment Zeit, eine Intention zu fassen und aufzuschreiben, was du möchtest. Ist es eine Beziehung? Dann könntest du zum Beispiel aufschreiben: Ich möchte eine liebevolle Beziehung voller Vertrauen, in der ich mich sicher und unterstützt fühle, in der ich mich körperlich zu der anderen Person hingezogen fühle und mit ihr intellektuell, emotional, körperlich und spirituell verbunden bin. Vielleicht wünschst du dir auch eine Person als Partner bzw. eine Partnerin, mit der du Spaß haben kannst, die witzig, spontan, abenteuerlustig, unbekümmert sowie emotional und auch auf der Ebene der Körperchemie ausgeglichen ist. Und wahrscheinlich soll diese Person liebevoll und voller Freude sein, aber nicht gar zu analytisch; sie sollte ihre Probleme loslassen können und dir verzeihen, wenn du einmal scheiterst, so dass du darauf vertrauen kannst, dass sie auch dann, wenn du nicht so wirklich auf der Höhe bist, für dich da ist. Du möchtest all diese Eigenschaften an einem anderen Menschen haben – einem Menschen, der dich in deinem Leben widerspiegelt? Dann werde zu dieser Person, die du in dein Leben ziehen möchtest!

Schreibe als nächstes auf, welche Emotionen du in dieser Beziehung fühlen möchtest, Emotionen, die schwingungsmäßig zu all den Eigenschaften passen, die zu aufgeschrieben hast, zum Beispiel: Ich fühle mich unbekümmert, respektiert, leidenschaftlich, inspiriert, reich und bin jedes Mal, wenn ich meinen Partner/meine Partnerin sehe, ganz aufgeregt; diese Person fühlt sich für mich wie Heimat an, mein Herz ist voller Liebe, wenn ich sie sehe, etc. Wenn du weißt, welche Emotionen du verspüren möchtest, überlege, wie und wer du in dieser Beziehung sein wirst: Dann übe diese Verhaltensweisen immer wieder mental im Kopf ein, bis du zu dieser Person wirst. Schließlich musst du noch die Leere, den Schmerz und den Mangel gegen Ganzheit eintauschen. Das heißt, du musst in dein Herz gehen und dort verweilen, während du dich darin übst, diese einschränkenden Emotionen deiner Vergangenheit in die höheren Emotionen deiner Zukunft zu verwandeln. Liebe zieht Liebe an.

Nimm dir doch einfach die Zeit, es auszuprobieren, und wer weiß – vielleicht bist du genau die Person, die du gerne kennenlernen möchtest. Das ist wirklich eine großartige Beziehung – die Beziehung zu deinem neuen Ich.

In Teil II: Hinter sich lassen, erzählt Dr. Joe, wie du dir als nächstes ein „Happy Meal“, also etwas „Gutes“ bestellen kannst, das dich glücklich macht.